Dienstag, 29. März 2016

21. Birthday / Mission Beach


Wenn man im (europäischen) Winter verreist, muss man sich im Klaren sein, dass viele Feiertage ohne Familie verbracht werden. Da wären vor allem die Adventstage, Weihnachtstage, Neujahr und in meinem Fall mein Geburtstag. Ich habe mein Leben lang Geburtstage zuhause verbracht (zumal die Schule schon begonnen hatte und ich diesen Tag gerne mit der Familie verbringe). Schon letztes Jahr hatte sich das allerdings geändert, da ich das erste mal im Prüfungsstress war und schon in Stuttgart gelebt hatte. Sowohl der Tag vor meinem Geburtstag, als auch der Tag nach meinem Geburtstag gehörten meinen Prüfungen und die wollte ich im ersten Semester natürlich auf keinen Fall vermasseln. Demnach feierte ich meinen Geburtstag ohne Familie. Auch wenn ich darüber sehr traurig war, hatte ich dennoch einen schönen 20. Geburtstag.


Damals wusste ich natürlich nicht wie es ein Jahr später aussehen sollte, dachte mir aber dennoch dass ich den bestimmt wieder bei oder mit der Familie verbringe. Im Dezember darauf hatte sich allerdings mein halbes Leben verändert und somit auch der Ort an dem ich meinen Geburtstag feiern würde. Den habe ich nämlich (wie man unschwer erkennen kann) unter Palmen verbracht. Ich hatte die Bräune meines Lebens, war entspannt und es waren um die 30 Grad. Obwohl Rebecca und Ich so schöne Umstände hatten, war es für mich dennoch schwierig super glücklich zu sein. So ganz am Anderen Ende der Welt, wo die Familie schläft und nicht viel von einem mitbekommt, hatte ich schon längst Geburtstag und das zu feiern war etwas schwierig. Letztendlich habe ich den Tag aber auch genossen, denn wer verbringt seine Geburtstage denn schon an so traumhaften Stränden? 





Keine Kommentare:

Blog design by KotrynaBassDesign