Freitag, 10. Februar 2017

Quick and healthy all day food / avocado and poached egg


Da mich eben der Hunger überkam (und wenn das passiert, hab ich SOFORT Hunger), musste ich etwas finden, was super schnell geht. Da ich allerdings nur was leichtes wollte, fiel meine Lieblingsalternative Pasta weg. Es muss also schnell gehen, leicht und am besten noch gesund sein...


Ich mache mir beim Lebensmitteleinkauf allerdings nie Gedanken darüber, was ich die nächste Woche über kochen werde. Wahrscheinlich ein großer Fehler, aber ich entscheide immer ziemlich spontan was ich esse und lasse mich gerne überraschen. Demnach kaufe ich relativ wahllos ein. Allerdings sind es meist die selben Lebensmittel, die im Einkaufskorb landen. Und das obwohl ich etliche Kochbücher besitze, die sooo tolle Gerichte vorschlagen. Das sollte ich in Zukunft auf jeden Fall ändern. 
Doch immer am Start sind:
  • Tomaten (Cherry- sowie große Tomaten)
  • Paprika (am liebsten gelbe und rote Paprika)
  • Avocado (so reif wie möglich)
  • Gurke 
  • Eier
Diese Auswahl landet neben vielen anderen Sachen immer im Einkaufskorb. Denn mit diesen Lebensmitteln lässt sich einfach alles Mögliche basteln. Vor allem aber, Salate oder Gemüsepfannen. Geht super schnell, ist gesund und super vielfältig. Und da ich ein großer Fan von "Resteverwertungsrezepten" bin, passen die Zutaten super in meinen Kühlschrank. 

Es musste also schnell gehen. Da ich die genannten Zutaten immer da habe, war schnell klar was es wird. Eine Superbowl, wie ich sie nenne, mit allem was mir schmeckt und was mir gut tut. Obendrauf noch ein pochiertes Ei (habe ich heute sogar zum ersten Mal ausprobiert) und zack ist der schnelle und trotzdem gesunde Snack fertig. Fehlen darf natürlich nicht mein geliebtes Olivenöl (davon nehme ich immer zu viel, weil ich es einfach so liebe) und eine gewaltige Ladung Salz und Pfeffer. Ich bin ein Gewürzjunkie und deswegen geht es niemals ohne genügend Salz und Pfeffer. Für den kleinen Kick noch ein wenig Chili darüber und schon konnte ich meine bunte Schüssel verschlingen. 
Nach meiner Schwärmerei ist das Rezept eigentlich überflüssig, da man lediglich 1+1 zusammenzählen muss. Schöner ist es trotzdem, wenn ich die Schritte nochmal aufzähle:

Das Rezept für die Superbowl:
  1. Tomaten, Gurken, Paprika und eine halbe Avocado schnippeln und in eine Schüssel geben. Je nachdem wie viel Hunger ihr habt, könnt ihr so viel reinpacken wie ihr mögt. Außerdem kann natürlich noch jedes weitere Gemüse oder sogar Reis, Quinoa, Couscous oder Kartoffeln hinzugefügt werden. In die Superbowl gehört einfach alles, was euch schmeckt und guttut! 
  2. Genügend Wasser in einem Topf aufkochen lassen, sodass das Ei darin untergehen kann. Bei kochendem Wasser das Ei brechen und das Innere der Schale mit schneller Bewegung in das heiße Wasser gleiten lassen. Eben so wie ein Spiegelei, nur nicht in die Pfanne, sondern ins kochende Wasser. Je nachdem wie weich und flüssig das Eigelb sein soll, könnt ihr den Herd ausmachen und das Ei mit einem Löffel aus dem Topf holen und auf euren Salat geben. 
  3. Gewürze wie Salz und Pfeffer, Chili und Kräuter auf euren Salat geben und das leckere Olivenöl darüber träufeln (bei mir ist es weniger ein Träufeln, mehr ein Gießen ;)). 
  4. Und da haben wir dann den Salat! ;)
Guten Appetit! :*









Keine Kommentare:

Blog design by KotrynaBassDesign